Corona (SARS-CoV2, COVID-19) Impfungen

17.11.2021 Zur Zeit führen wir die sogenannten Booster-Impfungen mit dem Impfstoff von BioNTech/Pfizer bei unseren Patienten durch, die älter als 70 Jahre sind oder die Erstimpfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson erhalten haben. Trotz zusätzlich dafür eingerichteter Sprechzeiten ist die Nachfrage erheblich größer als die Anzahl der Termine, die wir anbieten können. Bitte sehen Sie daher aktuell von Terminanfragen für eine Booster-Impfung per Mail, den Telefonassistenten oder Telefon ab. Wir können diese nicht mehr zusätzlich zur üblichen medizinischen Versorgung unserer Patienten beantworten. Sobald wir wieder Impftermine anbieten können, werden diese online buchbar sein.

Neuer digitaler Telefonassistent

30.10.2021 Um besser für Sie erreichbar zu sein, nutzen wir einen digitalen Telefonassistenten, der mit wenigen Fragen Ihr Anliegen entgegen nimmt, wenn das Praxisteam mit anderen Patient:innen beschäftigt ist. So brauchen Sie nicht zu warten oder mehrfach anzurufen. Wir bearbeiten Ihre Anfrage dann später.

Nennen Sie dem Telefonassistenten zunächst den Grund für Ihren Anruf (Termin, Rezept oder Nachricht hinterlassen). Anschließend beantworten Sie bitte die Fragen zu den Details wie Ihren Namen, Geburtstag und die behandelnde Ärztin oder den Namen und Dosierung des gewünschten Medikaments. Bitte sprechen Sie deutlich und langsam, damit wir Sie gut verstehen können. Ohne Nennung Ihres Namens oder Ihrer Telefonnummer können wir Ihre Anfrage nicht bearbeiten.

Wenn Sie zu Ihrem Corona-Impftermin bei uns kommen…

bringen Sie bitte Ihren Impfausweis (soweit vorhanden), den Aufklärungsbogen, den Anamnesebogen sowie die Einwilligungserklärung passend zum geplanten Impfstoff mit. Sie können die Bögen hier herunterladen:

Allgemeiner Praxisablauf

Bitte vereinbaren Sie bevorzugt telefonisch oder auch per E-Mail einen Termin mit uns. Wenn Sie einen Termin für den selben Tag benötigen, rufen Sie bitte an, da wir E-Mails je nach Patientenaufkommen erst nach Ende der Sprechstunde bearbeiten können. Wir setzen einen digitalen Telefonassistenten ein, der mit wenigen Fragen Ihr Anliegen entgegen nimmt. So brauchen Sie nicht zu warten oder mehrfach anzurufen, wenn das Praxisteam mit anderen Patienten beschäftigt ist.

  • Blutabnahmen werden zwischen 8:00 Uhr und 10:00 Uhr durchgeführt
  • Am Vormittag haben wir zwischen 11:00 Uhr und 12:00 Uhr eine Infektionssprechstunde eingerichtet. In dieser Zeit können keine Rezepte und Überweisungen abgeholt werden.
  • Am Nachmittag (Montag, Dienstag und Donnerstag) werden die Verlaufskontrollen der chronischen Erkrankungen sowie nicht ansteckende Erkrankungen behandelt.
  • Rezepte, Überweisungen usw. können am Nachmittag (Montag, Dienstag und Donnerstag) abgeholt werden

Zum Schutz unseres Teams und unserer besonders gefährdeten Patienten bitten wir Sie in der Praxis einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Falls bei Ihnen ein begründeter Verdacht auf eine Coronainfektion besteht, melden Sie sich bei uns telefonisch, per Mail oder rufen Sie die Telefonnummer 116 117 an. Kommen Sie bitte nur nach vorheriger Terminabsprache in die Praxis.

Weitere Informationen zur Corona-Pandemie finden Sie auf der Homepage des Robert Koch Instituts.